Verband

Wasserabgabesatzung

Beitrags- und Gebührensatzung

Kostensatzung u. Kostenverzeichnis

Der ZV wurde am 03. Oktober 1966 gegründet.

Gründungsmitglieder waren die Gemeinde Schwindegg und die Gemeinde Schwindkirchen. Die Gemeinde Grüntegernbach ist dann kurz darauf dem ZV beigetreten.

Die Gemeinde Wasentegernbach war zu diesem Zeitpunkt noch nicht an einer Versorgung durch die Isener Gruppe interessiert.

Das Leitungsnetz in den Mitgliedsgemeinden wurde aufgebaut. So wurde auch von Schwindkirchen über Loh und Wasentegerbach eine Leitung nach Grüntegernbach gebaut, ohne dass Wasentegernbach angeschlossen wurde.

Der Hochbehälter I und der Brunnen II wurden 1968 gebaut, das Hauptpumpwerk  war 1972 betriebsbereit. Der Brunnen I, er war aus dem Jahr 1963, wurde von der Gemeinde Schwindegg übernommen.

Bis Mitte der 70iger Jahre waren die Bauarbeiten im Bereich des Leitungsbaus und der Anlagen größtenteils abgeschlossen.

1971 wurde die erste Wasserabrechnung durch den ZV vorgenommen. Es waren 550 Anwesen angeschlossen, die verkaufte Wassermenge betrug 69.815 m³.

1972 wurde auch die Gemeinde Wasentegernbach angeschlossen.

1979 wurden dann bereits 300.000 m³ an ca. 800 Wasserabnehmer verkauft.

Nur durch Siedlungstätigkeiten in den beiden Gemeinden (Dorfen und Schwindegg) erhöhte sich die Zahl der Abnehmer bis 1989 auf knapp 1.100. Der Wasserverkauf betrug nun schon 400.000 m³.

Im Jahr 1990 wurde das Leitungsnetz der Wassergenossenschaft Obertaufkirchen übernommen. In den Jahren 1990 und 1991 sind dann auch alle Grundstücke der Orte Obertaufkirchen, Hitzling, Straß und Mesmering angeschlossen worden.

Die Zahl der Wasserabnehmer erhöhte sich um ca. 200 auf 1300. Der Wasserverkauf stieg auf 450.000 m³.

1994 wurden die Orte Wörth und Walkersaich aus der Gemeinde Schwindegg erschlossen, der Hochbehälter II (Baukosten 1,2 Millionen Euro) und der Brunnen III (300.000 Euro) wurden gebaut, der Hochbehälter I saniert (200.000 Euro).

Das Hauptpumpwerk mit der Aufbereitungsanlage und die Schaltanlagen in allen Gebäuden des ZV wurden Mitte der 90iger Jahre auf mehrere Jahre verteilt saniert bzw. komplett erneuert und sind jetzt auf den neuesten Stand der Technik. Kosten hierfür ca. 200.000 Euro.

Der Brunnen I wurde 2000 wegen seines schlechten Zustandes aufgelassen (80.000 Euro).

Eine weitere große Aufgabe war im Jahr 2000 die Erschließung des Außenbereichs von Obertaufkirchen mit den Orten Pfaffenkirchen, Frauenornau, Steinkirchen und Stierberg.

Ende 2004 wurde mit dem Markt Buchbach ein Vertrag über die Wasserlieferung an den Markt Buchbach geschlossen. Buchbach nimmt mittlerweile ca 140.000 m³ Wasser im Jahr von der Isener Gruppe ab. Buchbach ist keine Mitgliedsgemeinde, die Wasserlieferung ist vertraglich geregelt. Buchbach führt, unterhält und wartet sein Leitungsnetz selbst.

Die Versorgung von Buchbach erfolgt über zwei Leitungen. Eine Leitung wurde von Wörth über Spannbruck nach Steeg gebaut. Eine zweite Leitung verläuft von Grünbach über Bichl und Kagen nach Steeg. Buchbach hat somit zwei Versorgungsleitungen, die Versorgungssicherheit erhöht sich durch die zweite Leitung jedoch für beide Vertragspartner. Buchbach hat eine zweite Zuleitung und der ZV hat endlich ein zweites Standbein für das nördliche Versorgungsgebiet, denn über die Leitung Wörth – Steeg – Bichl – Grünbach besteht dann eine Ringleitung zur Absicherung des nördlichen Verbandsgebietes.

Im Jahr 2020 wurde der nordöstliche Gemeindebereich von Obertaufkirchen erschlossen. Von den 30 Anwesen sind 19 Anwesen beim Zweckverband angeschlossen.

Durch die vorgenannten Gebietserweiterungen und natürlich auch durch die Siedlungstätigkeit der Mitgliedsgemeinden hatte der ZV seine jetzige Größe erreicht. Wir versorgen derzeit ca. 2.250 Grundstücke mit einer jährlichen Wassermenge von ca. 500.000 m³. Zusammen mit der Wasserlieferung an den Markt Buchbach beträgt der jährliche Wasserverkauf ca. 640.000 m³

Die Länge der Hauptleitungen beträgt ca. 135 km. Es sind 700 Hydranten, 150 Be- und Entlüfter, 1.350 Streckenschieber und 2.250 Hausanschlussschieber zu warten.